Bordell Deutschland – Einblicke in das Milliardengeschäft Prostitution – Filmvorführung in Ludwigsburg

Mittwoch, 11.12., 19 Uhr, Einlass: 18 Uhr
Ort : Ludwigsburg, Kino Scala, Stuttgarter Str. 2

Kosten : Eintritt frei

Podiumsgespräch mit:
Sandra Norak (Protagonistin des Film – Loverboy-Opfer und Aussteigerin nach 6 Jahren Prostitution) – Dr. Ingeborg Kraus (Psychotraumatologin) – Wolfgang Fink (Hauptsachbearbeiter Ermittlung „Paradise“) – Hilke Lorenz (Stuttgarter Zeitung – Moderation)

Filmvorführung der ZDF-Doku (90 min) und anschließend Podiumsgespräch mit einer der Protagonistinnen des Films Sandra Norak und weiteren Expertinnen.

Laut Experten ist die boomende Sexindustrie der Bundesrepublik Drehscheibe für Zwangsprostitution und Menschenhandel: Viele der Prostituierten kommen aus dem Ausland, die wenigsten arbeiten freiwillig. „Bordell Deutschland“ zeigt, wie schlimm die Zustände tatsächlich sind und welche Rollen Prostitutionsverbände, Bordellbetreiber und die Politik dabei spielen.

Kooperationspartner : KEB Kreis Ludwigsburg in Kooperation mit: Volkshochschule Ludwigsburg, KinoKult e.V. und Kath. Dekanat Ludwigsburg.
Scala-Reihe „Ethik im Dialog“